Lüfthildis Swiderek-Brose
Lüfthildis Swiderek-Brose
Einrichtungsleiterin
AWO Altenzentrum Weilerswist
Rosenhügel 21
53919 Weilerswist
Tel. 02254 36-0

Aktuelles

17.09.2019

Sommerfest im Altenzentrum Weilerswist

Sommerfest im Altenzentrum Weilerswist

Am 08. September feierte das AWO Altenzentrum sein Sommerfest unter dem Motto „Wilder Westen“. Schon Wochen vorher wurden in liebevoller Kleinarbeit herrliche Dekorationen von den Bewohnern und Bewohnerinnen, unter Anleitung der Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes und der Künstlerin Waltraud Laudon, hergestellt. Ein Marterpfahl, kreative Tischdekoration und ein herrlich hergerichteter Saloon, schmückten den Platz. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Rosenhügels hatten sich auch ansonsten einiges einfallen lassen um den Wilden Westen aufleben zu lassen.

Sheriff Lüftthildis Swiderek-Brose eröffnete mit dem Musiker Helmut Hergarten das Fest. Die Line – Tanzgruppe „Rocking Horses“ machte nach ihrer eigenen Aufführung einen Workshop und brachten den Teilnehmer*innen die Tanzschritte bei. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Der Musiker Helmut Hergarten zeigte mal wieder seine Wandlungsfähigkeit und hatte die passende Musik für diesen Anlass zusammengestellt. Der Shanty – Chor „blaue Jungs“ entführte mit stimmungsvollen Seemannliedern auf die stürmische See und ließen es sich nicht nehmen, die Bürgermeisterin, Anne Horst, die Einrichtungsleiterin, Lüfthildis Swiderek-Brose und die Vorsitzende des Freundeskreises Antje Kau zum Mitsingen einzuladen.

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen: der berühmte Satz des Sokrates ist aktuell wie eh und je. Essen und Trinken spielte auch im Wilden Westen eine zentrale Rolle und davon gab es reichlich beim Fest. Die Kinder konnten sich im Reiten üben und hatten sehr viel Spaß dabei.

Der Freundeskreis des Altenzentrums hatte eine Tombola mit attraktiven Preisen zusammengestellt. Drei große Gewinne wurden verlost. Die Gewinner konnten sich an Einkaufsgutscheinen und einem großen Fernseher erfreuen.

Besonders freuten sich die Aktiven des Vereins über den großzügigen Check der VR Bank von 500 Euro, den Herr Stephan Michel im Namen der VR Bank überreichte.

Nach oben